Projektförderung

Damit es nicht einfach an der Kohle scheitert.

Der AStA der HfK vergibt Zuschüsse für Projekte und Veranstaltungen von Studierenden der HfK sowie Organe der verfassten Studierendenschaft und bestehende Projektgruppen. Momentan stehen im Haushalt insgesamt 8.500€ für Projektförderungen bereit.

Es gibt zwei verschiedene Fonds, aus denen Projektmittel beantragt werden können:

Projektförderung
Förderung für Projekte und Veranstaltungen von Studierenden der Hochschule für Künste, die sich außerhalb des Studienplans selbstorganisiert politisch, sozial oder kulturell engagieren. Der Fonds soll die interdisziplinäre Arbeit und Vernetzung unter den Studierenden fördern.
Maximale Antragssumme: 400€.

Über diese Förderung entscheidet der AStA.

Strukturförderung
Förderung für Kampagnen und Strukturen von Organen der verfassten Studierendenschaft oder anderen bereits bestehenden Projektgruppen, die das Ziel haben nachhaltig Strukturen der Studierendenschaft zu entwickeln oder zu erhalten. Es sollen auch Maßnahmen gefördert werden, die unmittelbar die “Aufgaben der Studierendenschaft” (nach Ordnung der Studierendenschaft § 2) erfüllen.
Maximale Antragssumme: 2.000€.

Über diese Förderung entscheidet eine Kommission aus einzelnen Mitgliedern des StuRa, AStA und der Fachschaftsräte.


Die Förderungen beruhen auf der Projektförderungsrichtlinie der Studierendenschaft:
2022-06-29 Projektförderungsrichtline.pdf


Antragstellung

Wenn ihr einen Antrag stellen möchtet, lest euch in Ruhe die Richtlinie durch und überlegt, welcher der beiden Förderfonds für eure Idee in Frage kommt. Schickt dann einen Antrag auf Projektförderung inkl. einem Finanzierungsplan ein (s. Formular unten).
Sobald gremienintern über euren Projektantrag abgestimmt wurde, werdet ihr über das Ergebnis informiert.

Zu folgenden Fristen können Anträge gestellt werden:

  • 01. April
  • 15. Mai
  • 01. Juli
  • 01. Oktober
  • 15. November
  • 01. Januar
  • 15. Februar

Ein Antrag sollte folgende Informationen enthalten:

  • Projekttitel
  • Projektträger:in (Gruppe / Fachschaft / Gremium)
  • Projektzeitraum
  • Verantwortliche Antragsteller:in (Vor- und Nachname, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Weitere beteiligte Personen und/oder Teilnehmer:innen
  • Vorgesehene Zielgruppe oder Publikum, ggf. Grenze der Teilnehmeranzahl
  • Projektbeschreibung, Zweck, verfolgte Ziele (max. ½ A4-Seite)
  • Darlegung, welche Aufgaben der Studierendenschaft gem. § 2 der OdS mit dem Projekt erfüllt werden
  • Kostenkalkulation (Einnahmen und Ausgaben)
  • Etwaige Kooperationspartner und weitere Geldgeber
  • Antragssumme
  • Bestätigung der Anerkennung dieser Förderrichtline und der Finanzordnung der Studierendenschaft

Darüber hinaus ist es im Ausnahmefall möglich weitere Mittel vom AStA zu beantragen. Solange diese nicht im Haushaltsplan vorgesehen sind, benötigt die Genehmigung und Auszahlung jedoch die Zustimmung des Studierendenrates.

Hier findet ihr eine Liste einiger bereits geförderter Projekte.


Antrag

    Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

    Kontaktdaten


    Projekt


    Kostenkalkulation

    Die Kostenkalkulation wird als Datei (z.B. Exceltabelle oder PDF) hochgeladen, das ist zwingend notwendig, um deinen Antrag zu bearbeiten. Eine Vorlage findest du weiter unten.

    Bitte beachte: Mit dem Absenden des Förderungsantrags erkennst du die Projektförderungsrichtline sowie die Finanzordnung der Studierendenschaft an. Du nimmst ebenfalls zur Kenntnis, dass im Falle einer Förderung der/die Veranstalter:in veröffentlicht wird.


    Vorlage Kostenkalkulation als PDF

    Vorlage Kostenkalkulation als Excel-Datei

    Zuletzt geändert am: 3. August 2022