Referat Landeshochschul­politik und Semesterticket

Können wir Universitäten/Hochschulen in Bremen zusammen etwas erreichen? Na klar.

Der/Die Referent:in für Landeshochschulpolitik und Semesterticket sorgt dafür, dass wir als Studierende der HfK auch über unsere Hochschule hinaus eine Stimme haben. Und auch dafür, dass es das Semesterticket gibt, das die ASten in Bremen und Niedersachsen für uns im Solidaritätsprinzip errungen haben.

Aufgaben

  • Vertretung in der Landesastenkonferenz (LAK)
  • Vertretung der Interessen der Studierendenschaft nach außen
  • Kommunikation zwischen verschiedenen Universitäten/Hochschulen und Asten Bremens
  • Vertragsverhandlungen mit dem VBN
  • Verfolgen der äußeren hochschulpolitischen Entwicklungen
  • (Kontakt zur) Vertretung beim Studierendenwerk Bremen

Das Referat Landeshochschulpolitik & Semesterticket vertritt die (hochschulpolitischen) Interessen der Studierendenschaft nach außen. Dafür stellt es proaktiv die Kommunikation mit den verschiedenen Universitäten / Hochschulen & ASten des Landes Bremen her undvertritt den AStA der HfKBremen in der Landesastenkonferenz Bremen. Es ist angehalten, aktiv die hochschulpolitischen Entwicklungen in der Stadt und dem Land Bremen etwa im Rahmen der Bremischen Bürgerschaft und insbesondere im Ausschuss für Wissenschaft, Medien, Datenschutz und Informationsfreiheit (WMDI) zu verfolgen und gegebenenfalls den Kontakt zu Vertreter*innen der Parteien und Institutionen zu suchen. Es vertritt die HfK Bremen in Angelegenheiten des Semestertickets in den Landesastenkonferenzen und entsprechenden Ausschüssen und Bündnissen. Zudem hält es Kontakt zur studentischen Vertretung beim Studierendenwerk und stimmt sich mit dieser ab.

(Aufgaben gemäß StuRa Beschluss, 14. Oktober 2020)

Sprecher:in

Malwine Nicolaus (gewählt November 2020)
asta-landespolitik@hfk-bremen.de

Zuletzt geändert am: 16. Januar 2021